Navigations Button

Lernberatung

Für wen?

Die Lern­be­ra­tung ist ein indi­vi­du­el­les Ange­bot für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die etwas an ihrem Lern­ver­hal­ten ändern möch­ten und hier­bei Unter­stüt­zung suchen.

Ebenso richtet sich die Lernberatung an alle Eltern unserer Schüler, die ihre Kinder beim Lernen unterstützen möchten.

Häu­fig ange­fragte Pro­blem­fel­der sind bei­spiels­weise:

  • schlechte Noten bei Klassenarbeiten/ Klau­su­ren trotz inten­si­ver Vor­be­rei­tung („Black out“)
  • Ver­bes­se­rung der münd­li­chen Mit­ar­beit
  • Struk­tu­rie­rung der häuslichen Lernumgebung
  • Struk­tu­rie­rung des häus­li­chen Lern­pro­zes­ses (u.a. Zeit­ma­nage­ment)
  • Lern­stra­te­gien (z.B. Vokal­bel­ler­nen je nach Lern­typ, Motivationsstrategien)

Selbst­ver­ständ­lich kön­nen auch andere The­men Gegen­stand einer Lern­be­ra­tung sein.

Was erwartet die Schülerin/ den Schüler?

Ein Bera­tungs­ge­spräch dau­ert mind. 20 Min. und ist stets lösungs­ori­en­tiert ange­legt. Als Lernberaterin unterstütze ich die Schülerin/den Schü­ler bei der Refle­xion über ihr/sein eige­nes Lern­ver­hal­ten. Die Bera­tung glie­dert sich in 3 Pha­sen:

  1. Pro­blem­dia­gnose
  2. Pro­blem­ana­lyse und Ent­wick­lung von Lösungs­mög­lich­kei­ten
  3. For­mu­lie­rung einer kon­kre­ten Ziel­ver­ein­ba­rung mit Zeitplanung

Alle Inhalte eines Bera­tungs­ge­sprä­ches wer­den selbst­ver­ständ­lich ver­trau­lich behan­delt.

Hinweis:

Die Lern­be­ra­tung erfolgt lern­stoff­un­ab­hän­gig und ist keine Nach­hilfe. Für fach­in­halt­li­che Fra­gen steht die jewei­lige Fach­lehr­kraft zur Ver­fü­gung.

Wann?

Die feste Sprechstunde findet montags in der 7. Std. statt. Die Anmel­dung zur Lern­be­ra­tung soll mög­lichst in Eigen­in­itia­tive durch die Schülerin/ den Schü­ler selbst per mündlicher Anmeldung direkt bei Frau Wingenfeld oder schriftlicher Anmeldung über ihr Lehrerfach im Sekretariat erfol­gen.