Navigations Button

Französisch

Französisch wird am Adorno-Gymnasium als zweite Fremdsprache angeboten und kann ab der 7. Jahrgangsstufe erlernt werden.

Französisch wird in den Jahrgangsstufen 7-9 mit je vier Wochenstunden unterrichtet.

Da sich das Adorno-Gymnasium im Aufbau befindet, gibt es im jetzigen Schuljahr 2017/18 zwei Französischklassen.

Unser Hauptanliegen ist es, einen lernerorientierten, kommunikativen Unterricht  anzubieten und so zwei Ziele zu erreichen:

Zum einen sollen unsere Schülerinnen und Schüler Sprachkenntnisse im mündlichen und schriftlichen Bereich erlangen, zum anderen wollen wir das Interesse für Sprache, Kultur und Tradition unseres Nachbarn wecken.

Deshalb ist es uns besonders wichtig, interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, Frankreich und das „Savoir-vivre“ besser kennenzulernen und eigene Erfahrungen zu machen.

Im Unterricht stellt die Arbeit mit dem Lehrwerk Découvertes (Série bleue) des Klett-Verlages das Erlernen der vier geforderten Sprachkompetenzen Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben in den Mittelpunkt. Wann immer es sich anbietet, greifen wir auf Wortschatz, Strukturen und Methoden zurück, die die Schülerinnen und Schüler aus dem Englischunterricht kennen.

Das Lehrwerk ergänzen wir um authentische und aktuelle Zusatzmaterialien und -aktivitäten. Hierzu gehören Rezepte, verschiedene „Sprachbonbons“ wie Zungenbrecher oder Witze, (Jugend-)Literatur, Presse, Musik, Internet, aber auch der Besuch außerschulischer Lernorte wie Theater und Kino (z. B. das französische Filmfestival cinéfête).

Innerhalb des zweiten Schwerpunktes unserer Arbeit, der Vermittlung interkultureller Sprachkompetenz, ist es uns wichtig, Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen eines zusammenrückenden Europas vorzubereiten, wie sie in steigender Arbeitsmobilität und sich ausweitenden Kommunikationssystemen zum Ausdruck kommt.

In diesem Zusammenhang legen wir besonderen Wert auf die Planung und Durchführung von regelmäßigen Fahrten und Austauschprojekten :

Schon während des Anfangsunterrichtes (im ersten Halbjahr des ersten Lernjahres) wird den Schülern die Möglichkeit gegeben, an einem Internetprojekt teilzunehmen, bei dem die Teilnehmer sich selbst einen Brieffreund suchen und kontaktieren können. Die Fachlehrer begleiten das Projekt, bis die interessierten Schüler die Kontakte zu ihren Brieffreunden selbständig weiterführen können und stehen danach weiterhin zur Beratung zur Verfügung.

Am Ende eines jeden Schuljahres fahren wir mit den Französischklassen nach Frankreich. So werden wir mit den 7.Klassen im Sommer 2018 Wissembourg im Elsass besuchen.

Ein künftiger regelmäßiger Schüleraustausch  wird zur Zeit vorbereitet. Ebenso unterstützen wir all jene Schüler, die selbst keine Gastschüler aufnehmen können, aber an mehrmonatigen Austauschprogrammen (Voltaire/Brigitte Sauzay) teilnehmen möchten.

Wir arbeiten daran, auch weitere projektorientierte Vorhaben beispielsweise die Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben, in naher Zukunft durchführen zu können.

An unserer Schule wird es sehr bald die Möglichkeit geben, sich gezielt für die Delf-Prüfungen vorzubereiten und damit ein international anerkanntes französisches Sprachdiplom (Diplôme d'études en langue française) zu erwerben (A1-B1).