Navigations Button

Chemie

Ab der 8. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler des Adorno – Gymnasium für zwei Stunden pro Woche Unterricht im Fach Chemie.

Von Beginn an werden viele Versuche selbst geplant und durchgeführt, um Eigenschaften von Stoffen oder chemische Reaktionen zu untersuchen. Hierbei kommen bekannte und weniger bekannte Chemikalien und Laborgeräte, darunter auch der Gasbrenner, zum Einsatz.
Den Umgang mit dem Gasbrenner müssen die Schülerinnen und Schüler zunächst im Rahmen eines Bunsenbrennerführerscheins erlernen.
In den ersten Wochen wird somit deutlich, dass Chemie keine abstrakte Wissenschaft ist, sondern uns überall und ständig umgibt.

Neben den fachlichen Kompetenzen schult das Fach Chemie auch die Medien – und Präsentationskompetenz. So referieren die Schülerinnen und Schüler in der 8. Klasse in Form eines Experimentalvortrages und nehmen damit am „Jugend präsentiert“ – Schulwettbewerb teil.

In Klasse 9 erwartet die Schüler und Schülerinnen ein fächerübergreifender Ausflug in das Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen. Die Unterrichtseinheit Salze ermöglicht es Zusammenhänge zwischen dem Fach Chemie und Erdkunde, aber auch Geschichte, hervorzuheben. An diesem außerschulischen Lernort wird ein Einblick in den Salzabbau gegeben. Unter Tage erfahren die Lernenden zudem wie die Salzvorkommen entstehen konnten. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, kann den Punkt „Besuch des Bergwerks in Merkers“ im roten Kasten anklicken.

Außerdem besteht die Möglichkeit im Rahmen der Uni-Kooperation die Labore der Chemiedidaktik zu einem an die Lerngruppe angepassten Thema aufzusuchen. Im Schuljahr 2019/2020 stehen die Labortage unter dem Thema „Oxidationen und Reduktionen“.

In der Q‑Phase (Klasse 12 und 13) findet der Unterricht dann im sogenannten Grundkurs bis zum Abitur dreistündig statt. Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler können den fünfstündigen Chemie-Leistungskurs wählen.