Navigations Button

Projektarbeit

Wir betrachten Projektarbeit als etwas Besonderes! Ob für Groß oder Klein – Projekte bieten grundsätzlich wertvolle Erfahrungen und auch die Möglichkeit, einmal über den regulären Unterricht hinauszuschauen. Durch zahlreiche Vernetzungen seitens der Musikfachschaft innerhalb der Frankfurter Musiklandschaft ist es uns möglich, immer wieder an Projekten teilzunehmen oder selbst Projekte zu initiieren. Hierbei achten wir stets darauf, dass der zusätzliche Zeitaufwand für die Schülerinnen und Schüler überschaubar bleibt.

Einen beispielhaften Einblick bekommen Sie hier:

 

 

Response — Composer in Residence

In den letzten Wochen des Jahres 2021 bekamen die Schüler:innen der Klasse 6f regelmäßig Besuch in  ihrem Musikunterricht bei Frau Wagner: Im Rahmen des Projektes "Response – Composer in Residence" kamen die Komponistin Farzia Fallah und die Kontrabassistin Nicola Vock und regten die Schüler:innen mit wenigen Impulsen dazu an, ein eigenes Stück für die Klasse zu komponieren. Drei Schüler:innen entwickelten eine Rahmengeschichte für das Stück und der Rest der Klasse bediente sich an der großen Instrumentensammlung der Schule – so saß die Klasse plötzlich als richtiges Orchester mit 3 Erzähler:innen zusammen!

Das Komposition wurde mit Nicola Vock als Dirigentin bei der Weihnachtsfeier der Klasse 6f mit ihren Familien im Publikum in der Schule aufgeführt. Es war ein toller Abend, bei dem die Schüler:innen außer ihrem großen Musikwerk noch Videos von Rollenspielen aus dem Nawi-Unterricht sowie Tänze und sogar beeindruckende Karate-Übungen vorführten. Zum großen Finale kamen alle Schüler:innen noch einmal auf die Bühne und tanzten gemeinsam den Macarena-Tanz. Großartig!

RESPONSE – Ein Projekt zu den Klängen der Natur

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) nahm die 6b im Winter 2019/2020 als eine von wenigen Klassen ganz Hessens am RESPONSE-Projekt teil. Das Projekt fand im Rahmen des Musikunterrichts von Frau Jung statt und wurde von zwei „Teamerinnen“ – einem Komponisten/Dirigenten und einer Cellistin – der HfMDK begleitet.

Mit seinen experimentellen, neuartigen Klängen und der Vorgehensweise des gemeinsamen Komponierens stellt das Projekt etwas ganz Besonderes dar: Es geht um das beforschende Lauschen der Natur und deren klanghafte Nachahmung, darum mit der eigenen Stimme, dem eigenen Körper und einer häufig verfremdeten Verwendung von Instrumenten zu experimentieren, einzelne Klangfragmente zu verschriftlichen – und schließlich: aus all dem eine eigene Komposition zu erstellen.

Matea aus der Klasse 6b gibt mit ihrer Beschreibung einen kleinen Einblick: „Bis jetzt haben wir uns mit den unterschiedlichen Klängen des Wassers beschäftigt. Wir haben ausprobiert ob wir Tropf-Geräusche mit dem Mund darstellen können und wir haben getestet, was man alles mit einem einzigen Instrument machen kann (zum Beispiel dem Cello).

Hierbei ist es also die Klasse, die ihre Komposition komplett selbst erarbeitet und jede einzelne Schülerin und jeder einzelne Schüler damit zu einer Komponistin und zu einem Komponisten wird. Besonders ist auch: am Ende wird die Klasse bei der Aufführung selbst auf der Bühne der Alten Oper stehen.

Und wie kommt RESPONSE bei der Klasse an? Matea schreibt: „Ich finde RESPONSE ein tolles Projekt, denn ich denke es ist eine wertvolle Chance für unsere Klasse, wenn wir alle zusammen etwas entwickeln, kreieren und dann aufführen dürfen!


Larissa (Teamerin) und die 6b bei der gemeinsamen Erarbeitung von Klängen

Ausschnitt aus der Partitur der Komposition

Ausschnitt aus der Partitur der Komposition

Das Projekt brachte einen riesigen Medienrummel mit sich – mit ihrer Komposition hat es die 6b

…in verschiedene Zeitungen…

https://www.frankfurter-wochenblatt.de/frankfurt/frankfurter-wochenblatt-mitte/westend-frankfurt-projekt-response-adorno-gymnasium-13559488.html

https://www.fr.de/frankfurt/musikprojekt-response-koerper-instrument-13546953.html

…und sogar ins Fernsehen und Radio geschafft!

Zum Anschauen (ab Minute 1:25): https://www.ardmediathek.de/hr/player/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS84ODE5Mg/alle-wetter-vom-11-03-2020

Zum Anhören

Projekt mit dem Hessischen Rundfunk (hr)

Vor einiger Zeit haben Schülerinnen und Schüler an einem Pilotprojekt mit dem Hessischen Rundfunk teilgenommen. Als Konzertreporter wurden Proben des hr-Sinfonieorchesters besucht und Informationen zu den Werken gesammelt, die in der Abo-Reihe B gespielt wurden. Der Kreativität der Schülerinnen und Schüler war keine Grenze gesetzt – einzelne entwickelte Filme wurden auf den Jugendkanälen des Hessischen Rundfunks gezeigt.

Weihnachtssingen für einen guten Zweck

Schon seit seiner Gründung im Jahr 2015 geht der Chor des Adorno-Gymnasiums in der Weihnachtszeit zum Höchster Bahnhof, um dort zu singen. Die eingenommenen Gelder werden gespendet. So konnten wir im Jahr 2016 beispielsweise die Kinderkrebsstiftung unterstützen.

http://www.kreisblatt.de/lokales/frankfurt/Gymnasium-Nied-Die-Schule-der-Abgewiesenen;art675,2376137