Navigations Button

Musik

Vorstellung des Faches

Musik ist ein wesentlicher und durch nichts zu ersetzender Bestandteil menschlicher Kultur. Sie ermöglicht den Schülerinnen und Schülern anders miteinander in Kontakt zu kommen als sonst im schulischen Rahmen üblich. Dies fordert und fördert gegenseitige Wahrnehmung, Toleranz, Integration und Teamfähigkeit. Ferner schult eine aktive Beschäftigung mit Musik insbesondere auch die Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit – Schlüsselqualifikationen, die nicht nur für die Schullaufbahn, sondern auch im späteren Leben zentral benötigt werden.

Besonders Kinder begegnen Musik mit Neugier und Freude. So finden die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse sich mindestens für eine Doppelstunde in der Woche in einem der beiden Musikräume oder dem großen Musiksaal des Adorno-Gymnasiums ein. Hier bekommen die Schülerinnen und Schüler nun vielfältige Möglichkeiten ihre musikalischen Fähigkeiten und musikbezogene Kenntnisse auszubauen: Es wird im Klassenverband gesungen und musiziert, der Hörsinn geschult sowie die differenzierte Wahrnehmungsfähigkeit weiterentwickelt, Musik mit Bewegung kombiniert, die musikalische Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler erkundet und die Fühler in andere – vielleicht unbekannte – Musikkulturen ausgestreckt. Bei der Vermittlung musiktheoretischer Grundlagen wird Theorie dabei stets mit Praxis verbunden und unter Anleitung der Lehrkraft jeder Schülerin und jedem Schüler ermöglicht, entsprechend seiner Fähigkeiten am Klassenmusizieren teilzuhaben.

Ab der 7. Klasse findet der Musikunterricht epochal im Wechsel mit Kunst statt, sodass die Schülerinnen und Schüler bis zur 10. Klasse jeweils ein Halbjahr lang eine Doppelstunde Musik erhalten. In der Mittelstufe liegt der Fokus auf der Entstehung der Rock- und Popmusik und deren Stilmerkmale, Filmmusik und Musiktheater. Das praktische Musizieren sowie das Erarbeiten von musikalischen Projektaufgaben in Kleingruppen findet dabei stets seinen berechtigten Platz im Rahmen des Unterrichts.

Die Musiksammlung, die sich unmittelbar neben den Musikräumen befindet, bietet eine große Vielfalt an Instrumenten, die von den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen des Adorno-Gymnasiums im Musikunterricht sachkundig und kreativ genutzt werden. Dabei erlernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur den sachgerechten Umgang mit dem vielfältigen Klasseninstrumentarium wie beispielsweise Glockenspiel, Boomwhackers und Cajon, sondern haben darüber hinaus noch die Möglichkeit die große Bandbreite an vorhandenen Orchester- und Band-Instrumenten kennenzulernen. Die Lehrkräfte der Musikfachschaft sind dabei stets bereit, Schülerinnen und Schüler zu motivieren, eines dieser Instrumente zu erlernen und stehen dabei gerne als Ansprechpersonen für die betreffenden Familien zur Verfügung.

Neben dem curricularen Musikunterricht besteht in allen Jahrgängen stets die Möglichkeit, außerunterrichtliche Projekte zu verwirklichen. So plant die Musikfachschaft des Adorno-Gymnasiums regelmäßig Unterrichtsgänge zu Konzerten und Konzertorten, lädt professionelle Musikerinnen und Musiker in die Schule ein oder nimmt das vielfältige Angebot im Rahmen des MusikMonat Mai wahr, u.v.m. Der Grundsatz gilt, stets die Augen und Ohren offenzuhalten, was die Musikwelt in Frankfurt derzeit zu bieten hat.