Navigations Button

Kooperationen

Kooperation des Adorno-Gymnasiums mit dem Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Der WU-Kurs „Gesund und nachhaltig leben“ nimmt im zweiten Halbjahr einen Blick auf den Boden als ein schützenswertes Gut. Zur Einführung bot den Schüler/innen Dr. Dambeck von der Goethe Universität eine Kurzexkursion an, um sich der Thematik selbstentdeckend nähern zu können. Dazu traf sich die Gruppe mit ihm in Seulberg. Vor Ort wurde an drei Stationen ein Blick auf die Kulturlandschaft und den darunter liegenden Boden genommen. Somit konnte nicht nur die Veränderung der Landschaft durch den Menschen bemerkt, sondern auch die Veränderung des Bodens nachvollzogen werden. Dabei halfen die Schülerinnen und Schüler tatkräftig, indem sie Bodenprofile erbohrten, diese beschrieben und deuteten. Mit Salzsäure konnte zudem der in der Region vorkommende Gesteinsstaub Löss nachgewiesen werden. Doch die Experimente endeten nicht in Seulberg, da die auf der Exkursion gesammelten Bodenproben nun im WU-Unterricht vertiefend unter die Lupe genommen werden.