Navigations Button

Berichte zur Eine-Welt-AG

Zum Schuljahr 2018/2019 ist die „Eine-Welt-AG“ gestartet

16 engagierte Sechstklässler(innen) bereiteten sich nach einer kurzen Kennenlernphase auf ihr erstes Treffen mit internationalen Gästen vor. Am 5. September, also schon in der zweiten Sitzung der AG, stellten drei Gäste aus Sambia den Schülerinnen und Schülern ihre Heimat vor! Erst tags zuvor waren zwei von ihnen – organisiert von der Fachstelle für Freiwilligendienste des Bistums Limburg – aus ihrem Heimatland in Frankfurt angekommen, und ihr erster offizieller Besuch führte sie ans Adorno-Gymnasium. Mitgebrachte Kleidung, Währung und traditionelle Spiele trugen dazu bei, dass die Schüler(innen) nicht nur etwas über Sambia und die Lebensumstände der Menschen lernen konnten, sondern die Neuankömmlinge ihrerseits mit Typischem aus Frankfurt vertraut machen durften, z.B. anhand der mitgebrachten Speisen wie der Frankfurter Grünen Soße oder mit den in der Woche zuvor angefertigten Informationsplakaten über Deutschland und Frankfurt. Präsentations- und Gesprächsphasen, in denen die Gäste bereitwillig auf die zahlreichen Fragen der Schüler(innen) eingingen, wechselten sich ab und ließen eine intensive Arbeitsatmosphäre entstehen, in der auch unterhaltsame Momente nicht zu kurz kamen. Insgesamt ein gelungener Auftakt für die AG! Viel Zeit zum Luftholen in Sachen „Eine Welt“ bleibt der AG nicht – denn schon für den 26. September hat sich der nächste internationale Besuch angekündigt.

Mein Eindruck von den beiden jungen Männern aus Sambia und ihrer Begleitung:

Das habe ich gelernt:

So fand ich den Besuch: